Trans-Former

Zukunftswissenschaften ./. Zukunftsmanagement

Zukunftsforschung ./. Zukunftsbusiness

Zukunftsinvestition ./. Zukunftsvision

 

Zukunftswissenschaften (ZuWi) ./. Zukunftsmanagement (ZuMa)

Wir denken wie zukunftsforschende Zukunftswissenschaftler und arbeiten als zukunftspragmatische Zukunftsmanager.
Wir wandeln agil changend die Zukunftsdinge um, und kehren nicht nur verstaubten Wissen aus, sondern kehren alles um, um zu polarisieren.  Um so kehrt sich Murphys Gesetz um und wird zum “ Alles wird gut, was gut läuft und ist“ über „alles was möglich ist, wird machbar“ bis hin zum „Wir machen das Unmögliche möglich(st)“.

Wir arbeiten immer aus mind.  10 Perspektiven, mit mehr als 10 Tools & auf 10 Instrumenten. Denn der Einsatz verschiedener und vielseitiger Ansätze und Herangehensweisen erst bringt plausible wie fortschrittliche Ergebnisse. Futuring bis SuperForesighting sind unsere Dimensionen, die längst über klassisches Prognostik und Megatrend explorative Zukunftsszenarien hinausgehen.

Zukunftsforschung (ZuFo) ./. Zukunftsbusiness (ZuBiz)

Unser Business ist die freie wie offene Zukunft, die wir durch futurible Forschung greifbar wie erlebnisfähig  machen. Das Geschäft mit der Zukunft ist unser wichtigstes Erbe, welches  Zukunftsinnovationen wie DNA birgt. Jede Unternehmung hat einen guten Zukunftskern, den wir für sie entdecken und ausgraben können.
Wir machen Sie fit für die Zukunft.

Zukunftsinvestition (ZuVis) ./. Zukunftsvision (ZuVo)

Die Welt zu verbessern ist unser Ziel, und dies gelingt uns durch langfristige Investitionen in zukunftsweisende Unternehmen und zukunftskompetente Menschen. Wir fördern eine zukunftsoptimistische Wirtschaft wie Welt, die neue Zukunftsideen hervorbringt. Unsere Future.Spaces sind die ultimativen Business-Modelle und investorischen Innovationen ihrer Zukunft!

Future Statement ./. Transhumanismus

Wir sind algorythmische SuperForesighter, profitable ProFuturistrn und hybride Hyperisten, die das unmögliche möglich machen wollen wie werden, das unmachbare real, das unrealistische denkbar und das undenkbare glaubhaft vorstellbar.

Das Zukunftsinstitut Future.Institute ist technologie-freundlich wie tech-optimistisch, und fördert diese im Sinne der Menschen, unseren vielen Erden und (Exo) Planeten als Lebenswelten wie allem Humanen. Wir akzeptieren Roboter wie Roboide (Androide, Cyborgs, …), Humanoide wie Humanlinge, künstliche wie natürliche (Super-)Intelligenzen (Agenten, Assistenten, Software, …) als vollwertige Mitglieder unserer Erden und Weltgesellschaft. Wir verureilen alle, gleich ob Mensch oder Maschine, wer als Diktator oder Terminator auf unseren Planeten auftritt. Big Data soll dem Frieden dienen und nicht der Überwachung, wer Kampf und Krieg, Terrorismus und  Vernichtung denkt, plant, führt, soll diesen Planten verlassen und verbannt werden. Wahre, schöne und gute Revolutionen sind seit Menschheitsgedenken immer schön friedlich gewesen, und nur vergessen worden. Erfindungen sind das beste Beispiel für unseren Aus- und  Aufstieg aus dem Hauen und Stechen  zum friedlichen Miteinander. Zerstörung war noch nie eine gute Antwort, die schwierigere Frage ist immer die nächste wie bessere Zukunft des mit- statt gegeneinander.

Wir haben nicht nur die real-virtuelle Zukunftsbrille des wahrscheinlich möglichen-wünschbaren-machbaren auf, sondern den Hyperblick für das unmögliche-reale, unglaubliche-wirkliche bis  unvorstellbare-machbare. Wir ‚glauben‘ anders, gegenteilig, verkehrt herum wir (be)fremdend zu bisherigen Wissenschaften solange an etwas, bis wir das Gegenteil bewiesen bekommen. Wir sind hoffnungsvoll Gläubige der Zukunftswissenschaften als Meta-, Super- und Überwissenschaft aller Forschungen.

Ob es Gott oder Götzen gibt, (Er)Bauer und Geschöpfe, Superintelligenzen oder Geister, ist für die Frage woher wir kommen fantastisch wie wichtig, doch das Überleben macht uns erst grossartig. Gleich ob wir an Dämonen, Zombies und Aliens glauben, ist alles vorstellbaren auch gespenstig irgendwo im Jenseits des diesseitigen Kosmos auch möglich wie realistisch. Ausserirdisches ist (über) natürlich überall, und Eur selbst sind Fremdlinge wie Aliens auf der hiesigen Erde, Ferntouristen von irgendwo aus dem All ohne Rückfahrkarte bisher.

Wir sind nicht die ersten, nicht die einzigsten und nicht die letzten im Universum, und und einer von vielen in den verschiedenen Multiversen wie Paralleluniversen.